MARKTERKUNDUNGSREISE KOLUMBIEN KREATIVWIRTSCHAFT

Markterkundungsreise für deutsche Unternehmen im Bereich "Kreativwirtschaft" im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms

Veranstaltungszeitraum: 07.09. - 11.09.2020

Veranstaltungsort: Bogotá und Medellín

Vom 06. bis zum 11. September 2020 führt die AHK Kolumbien, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), eine Markterkundungsreise im Bereich Kreativwirtschaft mit Fokus auf Musik- und Veranstaltungswirtschaft in Kolumbien durch. Es handelt sich hierbei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU. Deutsche Unternehmen erhalten während der Reise einen umfassenden Einblick in branchenspezifische Geschäftsmöglichkeiten im Land und treffen potenzielle Geschäfts- und Kooperationspartner.

 

Teilnahmebedingungen und Format der Reise

Ziel der Markterkundungsreise ist es, deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement zur Erschließung neuer Absatzmärkte und der internationalen Positionierung zu unterstützen. Die Markterkundung richtet sich primär an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) der Kreativwirtschaft mit einem Fokus auf Musik- und Veranstaltungswirtschaft. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Unternehmen begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt, KMU haben Vorrang vor Großunternehmen.

Das Programm umfasst eine intensive Vorbereitung der Teilnehmer auf den Markteinstieg in Kolumbien, darunter:

  • Marktbriefing: Seminarveranstaltung mit Informationen zu Poltik, Wirtschaft und Gesellschaft.

  • Auftaktveranstaltung: Die halbtägige Präsentationsveranstaltung (Konferenz) mit Unterstützung lokaler Branchenverbände und Unternehmen bietet Teilnehmern Möglichkeiten zum Networking und im Rahmen eines Vortrags Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsabsichten dem lokalen Fachpublikum und möglichen Geschäftspartnern näher zu bringen.

  • Umfangreiche Zielmarktanalyse: Beinhaltet allgemeine und fachspezifische Informationen über Marktpotenzial und –entwicklungen, rechtliche, politische und logistische Informationen zum Markteinstieg, Hintergrundinformationen sowie Kontaktdaten von relevanten Netzwerken im Zielmarkt.

  • Gruppentermine mit wichtigen Branchenvertretern der relevanten Kundengruppen.

  • Professionelle und landeskundliche Organisation der Unternehmens- und Behördenbesuche, Begleitung der Reise durch das BMWi.

Das Projekt wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durchgeführt und ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, welches aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

 

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU kann unter www.ixpos.de/markterschliessung abgerufen werden.

Marktinformationen

Kolumbiens neue Regierung setzt stark auf die Förderung der Kreativwirtschaft, die als wichtiger zukünftiger Wachstumssektor angesehen wird. Im Rahmen des nationalen Entwicklungsplans 2018-2022 „Pakt für Kolumbien, Pakt für Gerechtigkeit“, investiert die kolumbianische Regierung derzeit in landesweite Projekte im Bereich Kreativwirtschaft. Dafür sind im kommenden Jahre laut der nationalen Entwicklungsbank Investitionen von ca. 2.5 Milliarden US-Dollar vorgesehen, um die laufenden und geplanten Projekte zu realisieren u.a. den Bau des Kreativviertels „Bronx“ in Bogotá, dass ein staatliches Bekenntnis zum kreativen Zentrum der Stadt darstellt.   

Hauptsächlich wird dabei in Projekte investiert, die Kolumbiens vielseitige Kultur aufgreifen. Bereits jetzt finden große kulturelle Veranstaltungen in Kolumbien statt wie das Festival Estéreo Picnic und das BOmm (Bogotá music market). 

Mit dem Nationalen Entwicklungsplan 2018-2022 soll das reale Wachstum der Wertschöpfung dieses Wirtschaftssektors während des Vierjahreszeitraums von 3% auf 5,1% gesteigert werden. Zu diesem Zweck wurde eine Reihe von Strategien vorgeschlagen, die sich auf die sieben Richtlinien des Gesetzes „Ley Naranja“ (Gesetz 1834 von 2017) konzentrieren: Informationen, Institutionen, Industrie, Infrastruktur, Integration, Inklusion und Inspiration sind in den folgenden Zielen enthalten, die Investitionen in Höhe von 6 Mrd. USD vorsehen. 

Marktchancen für deutsche Unternehmen

 

  • Beratung der Geschäftsmodellentwicklung

  • Spezielle Veranstaltungstechnologien

  • Innovative Musictech/High-Tech-Instrumente und Software

  • Technologie- und Planungs-Know-how

  • Partner für Entwicklung neuer Kreativprojekte

Informationsflyer und Anmeldeunterlagen:

Ihre Ansprechpartnerin 

Charlotte Schuchard

Project Director

Tel. +49 30 814 8841 -23 

schuchard@enviacon.com

© 2020 enviacon international

enviacon GmbH

International Consultancy

Schlossstr. 26

12163 Berlin

Germany

Tel. +49 30 814 8841 -0

Fax +49 30 814 8841 -10 

info@enviacon.com