GESCHÄFTSANBAHNUNGSREISE USBEKISTAN TEXTILINDUSTRIE UND PROZESSWASSER
Ihre Ansprechpartnerin

Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Maschinen- und Anlagenbauer der Bereiche Textil- und Bekleidungsindustrie, Prozesswasser im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms

Veranstaltungszeitraum: 09. - 13. Dezember 2019

Anmeldeschluss: 30. September 2019

Veranstaltungsort: Taschkent

Vom 09.12.2019 bis zum 13.12.2019 führt DEinternational Kasachstan in Kooperation mit enviacon international eine Geschäftsanbahnungsreise im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau zum Thema Textil- und Bekleidungsindustrie und Prozesswasser nach Usbekistan. Regionaler Schwerpunkt der Reise ist die Hauptstadt Taschkent.

 

Teilnahmebedingungen und Format der Reise

Ziel der Geschäftsanbahnungsreise ist es, deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement zur Erschließung neuer Absatzmärkte und der internationalen Positionierung zu unterstützen. Die Geschäftsanbahnung richtet sich primär an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) der Energiebranche und anverwandten Teilbranchen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Unternehmen begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt, KMU haben Vorrang vor Großunternehmen.

Das Programm umfasst eine intensive Vorbereitung der Teilnehmer auf den Markteinstieg in Usbekistan, darunter:

  • Geschäftstermine: Individuell vorbereitete und vor Ort durch Dolmetscher begleitete Geschäftstermine und Erstkontaktgespräche

  • Marktbriefing: Seminarveranstaltung mit Informationen zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beider Märkte

  • Auftaktveranstaltung: Die halbtägige Präsentationsveranstaltung (Konferenz) mit Unterstützung lokaler Branchenverbände und Unternehmen bietet Teilnehmern Möglichkeiten zum Networking und im Rahmen eines Vortrags Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsabsichten dem lokalen Fachpublikum und möglichen Geschäftspartnern näher zu bringen.

  • Umfangreiche Zielmarktanalyse: Beinhaltet allgemeine und fachspezifische Informationen über Marktpotenzial und –entwicklungen, rechtliche, politische und logistische Informationen zum Markteinstieg, Hintergrundinformationen sowie Kontaktdaten von relevanten Netzwerken im Zielmarkt.

  • Gruppenbesichtigungen von Unternehmen und Institutionen

Das Projekt wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durchgeführt und ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, welches aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

 

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU kann unter www.ixpos.de/markterschliessung abgerufen werden.

Marktinformationen

Usbekistan ist mit über 33 Mio. Einwohnern die bevölkerungsreichste Republik Zentralasiens. Die Republik grenzt als einziges Land in Zentralasien an alle Nachbarländer der Region und verfügt somit über gute Ausgangsbasis, um sich zu einem regionalen Wirtschaftszentrum und Verkehrsknotenpunkt zu entwickeln.

Die politische Wende Usbekistans, in Bezug auf die Liberalisierung und Öffnung der Wirtschaft, bietet ausländischen Marktteilnehmern eine Breite von attraktiven Geschäftsperspektiven. Die Belebung der Industrie und des Außenhandels setzen sich kontinuierlich fort. Usbekistans Investitionsvorhaben für den Zeitraum von 2018 bis 2021 in wichtigste Branchen liegen bei 30 Mrd. USD.

Marktchancen für deutsche Unternehmen

Die Textil- und Bekleidungsindustrie gehört zu den bedeutendsten Wirtschaftsbranchen Usbekistans und bietet viel Ausbaupotenzial. Es besteht ein großes Interesse an moderner und wassersparender Technik für Industrie und Landwirtschaft. Somit bieten sich deutschen Unternehmen aus dem Bereich der Bewässerungswirtschaft gute Kooperationsmöglichkeiten.

Informationsflyer:

Lara Bolhuis

Managing Director

Tel. +49 30 814 8841 -29
bolhuis@enviacon.com

Please reload

© 2019 enviacon international

enviacon GmbH

International Consultancy

Schlossstr. 26

12163 Berlin

Germany

Tel. +49 30 814 8841 -0

Fax +49 30 814 8841 -10 

info@enviacon.com